Es ist eine der größten Investitionen der Unternehmensgeschichte: Auf einer Baufläche von rund 15.000 m² baut Kunert Wellpappe ein vollautomatisiertes Logistikzentrum, welches ein Hochregallager und eine neue Versandhalle beinhaltet. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wird auch die bestehende Produktion zusätzlich erweitert bzw. optimiert. Die Hauptrolle in der ganzen Unternehmung spielt zweifellos das Hochregallager. Dieses nutzt die vorgegebene Baufläche von 4.000 m² optimal aus in dem es bis zu 42 m in die Höhe wächst. Hier können in der Zukunft ca. 19.000 Paletten gelagert und verwaltet werden. Das geplante Investitionsvolumen für das gesamte Logistikzentrum bewegt sich in einem zweistelligen Millionenbereich.

Kurz und Bündig:

Gesamtbaufläche Logistikzentrum:   ca. 15.000 m²

Baufläche Hochregallager:                 ca. 4.000 m²

Bauhöhe Hochregallager:                   ca. 42 m

Palettenplätze:                                     ca. 19.000

Baubeginn:                                           28.09.2017

Geplante Fertigstellung:                      Juli 2019

Montag, 14. Oktober 2018

Den aktuellen Stand von unserem Bau, können Sie in unserem neuen Video anschauen.

Hochregallager - Installation der Regalbediengeräte

Freitag, 21. September 2018: Das Herzstück im Stahlgerüst

Obwohl das Stahlgerüst mit Außenverkleidung noch nicht komplett abgeschlossen ist, wurden bereits jetzt insgesamt vier Doppelmast-Regalbediengeräte (kurz: RGB´s) auf die Fahrschienen gesetzt und mit einer Führungsschiene stabilisiert.

Die RGB´s wurden von der noch nicht fertiggestellten Seite im Stahlbau mittels Autokränen eingebracht. Die anschließende Positionierung im bereits überdachtem Bereich ermöglicht eine sichere und wetterunabhängige Installation der RGB´s.

Nach Ihrer Fertigstellung erreichen die RGB´s eine Fahrgeschwindigkeit von 180 m/min und eine Hubgeschwindigkeit von 84 m/min. Damit die Auslagerung in der Zukunft problemlos funktioniert,  erfordert das Ausrichten von RGB´s eine sehr gewissenhafte und gut durchgeplante Ausführung.

Aktuell wird die Förderanlage, die für die Ein- und Auslagerung im Hochregallager benötigt wird, installiert.

Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden!

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Donnerstag, 16. August 2018

Den aktuellen Stand von unserem Bau, können Sie in unserem neuen Video anschauen.

Freitag, 06 Juli 2018: 360°-Perspektive!

Wir haben für Sie ein kleines Video von unserer Baustelle aufgenommen, damit Sie unser wachsendes Hochregallager von allen Seiten betrachten können.

 

Hochregallager: Blick von der Straße

Dienstag, 12 Juni 2018: Wir sind nun deutlich von der Hauptstraße aus erkennbar!

Endlich vollbracht! Unsere Versandhalle ist bereits überdacht und zum größten Teil schon an den Seiten verkleidet. 

Dieser Fortschritt freut uns sehr, denn diese Fläche kann nun übergangsweise als Fertigwarenlager genutzt werden. 

Auf unserem bereits dicht bebauten Gelände bringt die Baustelle täglich neue Herausforderungen mit sich. Trotz all der Einschränkungen arbeiten wir mit Hochdruck daran, dass diese spannende Zeit für  unsere Kunden und Geschäftspartner so reibungslos wie möglich verläuft.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Luftaufnahmen: 1 / 2 / 3 

 

Versandbüro Hochregallager

Donnerstag, 19 April 2018: Ab jetzt geht es nur noch nach oben!

Auf unserer Baustelle werden nun endlich die Konturen vom Hochregallager sichtbar. Ab der zweiten Maiwoche erwarten wir ungeduldig ein deutliches Wachstum in die Höhe.

Auf dem Bild links ist bereits unser neues Versandbüro mit Verladerampen zu sehen.

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Luftaufnahmen: 1 / 2 / 3 / 4

 

Bodenplatte

Mittwoch, 28. März 2018: Unsere Bodenplatte ist endlich da!

Als aller erstes möchten wir uns für den verzögerten Informationsfluss in unserem Blog entschuldigen. Leider haben wir nicht nur eine Großbaustelle auf dem Gelände: Unsere Website musste in den letzten Wochen ebenso ein paar Umbauarbeiten vertragen.

In der Zwischenzeit ist einiges passiert. Mit sehr viel Freude können  wir nun mitteilen, dass unsere Bodenplatte bereits am 15. März fertiggestellt wurde. Um die Stabilität der Bodenplatte zu erreichen, wurden 340 Tonnen Stahl für die Bewehrung verbaut. Die 3.900 m² große Fläche wurde anschließend mit 2.500 m³ Beton übergossen. Diese Riesenmenge an Beton wurde von 300 Betonmischern an vier Tagen auf die Baustelle gebracht und mit einer Betonpumpe, welche einen Ausleger von 50 m hatte, auf die komplette Fläche verteilt. 

Die zwischen 40 und 150 cm dicke Bodenplatte muss nun bis Mitte April aushärten, bevor es mit dem Regalstahlbau weitergehen kann. Ab da wächst unser Hochregallager endlich in die Höhe!

Für die Standfestigkeit von den Regalen wurden im Vorfeld 168 Einbauanker genau positioniert und mit dem Bewehrungsstahl der Bodenplatte verbunden.

 Bild 1 Bild 2

Seit gestern können die Neugierigen nun endlich das Wachstum von unserem Hochregallager von der Straße aus beobachten. Was hier entsteht ist eine Trennwand zum Hochregallager und hat die Funktion einer Brandwand zwischen den einzelnen Brandabschnitten. Diese Wände haben aber keinerlei Tragfunktion für das Hochregallager.

Im ersten Schritt werden 18 Betonpfähle entlang einer Längs- und einer Querseite vom Lagerbau positioniert. Diese bilden eine Stütze für die Wandsegmente und Dachkonstruktion. Mit den Betonpfählen, welche ca. 10 m in die Höhe schießen, fängt unser Logistikzentrum endlich an zu wachsen.

Bild

Auswahl für die Farbgebung

Donnerstag, 7. Dezember 2017: Kunert Wellpappe hat nun die Qual der Wahl. Welche zwei Grauweißtöne soll unser Hochregallager in der Zukunft nun tragen?

Unten Werk - oben Himmel. Diese Symbolisierungsdarstellung haben sich die Architekten von der Koch Unternehmensgruppe zur Aufgabe gemacht. Der massive Körper vom Hochregallager sowie die Konstruktion vom gesamten Logistikzentrum sollen letztendlich einen soliden, zurückhaltenden Eindruck vermitteln und das Stadtbild von Bad Neustadt nicht belasten.

Auf lange Sicht steht es heute bereits fest, dass der untere Bereich des Lagers und das Logistikzentrum in der Zukunft mit dem vorhandenen Werk harmonieren sollen.

Der obere Abschnitt des Hochregallagers wird jedoch einen leichteren, wolkenähnlichen Weißton tragen, um die Konstruktion optisch nicht unnötig zu beschweren.

 

Auf die zukünftige Farbgebung sind wir heute schon gespannt!

Pfahlgründung

Donnerstag, 30. November 2017: Die Pfahlgründung ist im vollen Gange!

Bevor unser Hochregallager in die Höhe wachsen kann, muss als aller erstes der Grundboden für unseren Giganten vorbereitet werden. Dies benötigt eine Baugrundstabilisierung durch eine Pfahlgründung.

Hierfür werden ca. 400 Verbundpfähle in den Boden hineingeführt, bei welchen die Bewehrungskörbe aus Stahl als Tragglieder dienen. Die Erdbohrung wird nach dem Einführen vom Tragglied mit Zement ausgefüllt. Somit entsteht ein Verbund vom Baugrund und Tragglied. Die Verbundpfähle gehen je nach Bodenbegebenheit zwischen 7,5 und 10 Meter in die Tiefe. Das interessante daran ist, dass die auf die Verrohrung aufgesetzte Bohrspitze den Boden nie wieder verlässt und in den Grundtiefen des Hochregallagers fest verankert bleibt.

Jedoch mit diesen 400 Bohrungen ist es nicht getan, weitere 400 Bohrungen sind für den Versand- und Logistikbereich vorgesehen.

Bild

Spatenstich - Logistikzentrum

Dienstag, 24. Oktober 2017: An die Spaten, fertig, los!

Heute ist es endlich soweit! Der offizielle erste Spatenstich ist vollbracht!

Es ist fast 61 Jahre her, dass die Senior-Gesellschafter Walter und Karl Kunert den ersten Spatenstich für die Wellpappenfabrik in Bad Neustadt getätigt haben. Heute feiern wir die Grundsteinlegung für die neue Firmengeschichte und blicken optimistisch in die Zukunft.

Los geht´s!

 

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4

 

Lesen Sie hier unsere offizielle Pressemitteilung

Bautafel - Bau Logistikzentrum

Montag, 23. Oktober 2017: Aufstellung der Bautafel

Endlich eingetroffen: Unsere Bautafel!

Ihr kurzer Aufenthalt im Stau hat viele in unserem Haus nervös gemacht, denn ihr Eintreffen war pünktlich mit dem feierlichen ersten Spatenstich getaktet. Umso mehr freuen wir uns heute, dass unsere lang erwartete Bautafel ab jetzt die Baustelle schmücken darf.

Somit muss für unseren Spatenstich morgen, nur noch das Wetter mitspielen! Wir drücken die Daumen und bleiben gespannt!

Bild

Vogelperspektive - Baustelle von Oben

19. Oktober 2017: Perspektivenwechsel!

Vogelperspektive!

Es ist spannend die Baustelle vom Boden aus zu beobachten, noch spannender ist es, diese von der Luft aus zu sehen.

Hier wird zukünftig unser Logistikzentrum wachsen. Wir können es schon kaum erwarten!

Baubeginn

Donnerstag, 28.September 2017: Baubeginn

Nach langer Planung geht unser Projekt Hochregallager nun endlich in die heiße Phase.

Die Zäune sind aufgestellt und die ersten Bagger sind bereits angerückt - alles ist startklar. Offiziell geht es heute mit dem Bau für die Produktions- und Lagerflächenerweiterung los! 

Wir sind jetzt schon gespannt auf das Endergebnis!

Bild 1

Bild 2

Es ist eine der größten Investitionen der Unternehmensgeschichte: Auf einer Baufläche von rund 15.000 m² baut Kunert Wellpappe ein vollautomatisiertes Logistikzentrum, welches ein Hochregallager und eine neue Versandhalle beinhaltet. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wird auch die bestehende Produktion zusätzlich erweitert bzw. optimiert. Die Hauptrolle in der ganzen Unternehmung spielt zweifellos das Hochregallager. Dieses nutzt die vorgegebene Baufläche von 4.000 m² optimal aus in dem es bis zu 42 m in die Höhe wächst. Hier können in der Zukunft ca. 19.000 Paletten gelagert und verwaltet werden. Das geplante Investitionsvolumen für das gesamte Logistikzentrum bewegt sich in einem zweistelligen Millionenbereich.